Bild "Grafiken:t-projekte.gif"

Die Helden


Die HeldenDie Helden gründeten sich Mitte der neunziger Jahre und waren bis Ende jenes Jahrzehnts im nördlichen Schwarzwald (Homebase Bad Rippoldsau) aktiv. Sie errangen einen glamourösen zweiten Platz beim Bandwettbewerb des Juz Freudenstadt 1998. Sie veröffentlichten im Eigenvertrieb ihre schon immer rare Platte "Die Golden Five" mit eigenen Hits und einer parforcerittmäßigen Coverversion des Bowie-Klassikers "Heroes". Schlagzeug spielte die X-Base 09 von Jomox. Die Helden spielten alles andere, z.B. den Gesang, den Sprechgesang, die Gitarre, die Bassgitarre, die Heimorgel, das Saxophon, die Posaune, die Harmonica, die Elektronik etc. pp. Das Repertoire der Helden umfaßte verschiedene Stile, von Pop und Rock über Hiphop und Punk bis zu Reggae und Dub. Vom in ihrer Heimatregion damals omnipräsenten Death-, Dark- oder Blackmetal ließen sie allerdings ehrfürchtig die Finger. Die Helden machen wieder Musik, aber, da sie alte Säcke geworden sind, eher im privaten Rahmen. Speziell für Helden-Fans ist im Netz eine Webseite eingerichtet, auf der fast alle jemals mitgeschnittenen Beiträge der Helden zur Pop-Histoire dokumentiert sind. Diese Seite trägt den Namen www.mich-online.de.

Die Helden sind:
Gunther Prößer-Dieterle
mcih.a
HC Lotz
... und wechselnde Gastmusiker
Creative Commons License
Dieses Werk bzw. Inhalt ist unter einer Creative Commons-Lizenz lizenziert.

Sitemap | Videos (10.05.2015, 17:28:57)